After-Wedding Shooting / Irland

AFTER-WEDDING SHOOTING IM MURLOUGH NATIONAL NATURE RESERVE IN IRLAND

Zum Jahresende hin ging für mich ein großer Traum in Erfüllung: An einem wunderschönen Ort an der Küste Irlands durfte ich die Liebe zweier Menschen mit meiner Kamera festhalten.
Maria & Bryce heirateten Ende August in der Nähe von Belfast. An ihrem Hochzeitstag machten sie sich keine großen Gedanken um Fotos, sondern legten besonderen Wert darauf, diesen Tag gemeinsam mit ihren Familien zu genießen. Statt Brautpaarbilder standen gemeinsame Fotos mit ihren Liebsten im Vordergrund. Und so kam es, dass sich beide während unseres nachträglichen Brautpaarshootings, einem sogenannten After-Weddingshooting, komplett fallen lassen konnten und einfach nur die Zeit zu zweit genossen.
Ich bin sehr froh und dankbar, diese beiden liebenswerten Menschen kennengelernt zu haben.

Trotz starkem Regen und Wind schlenderten wir über die Sanddünen bis hinunter ans Meer. Barfuß. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit zeigte sich dann sogar noch die Sonne und der Himmel verfärbte sich lila. Klingt ein bisschen kitschig, aber es war einfach traumhaft!

After-Weddingshootings können eine gute Alternative sein, wenn das Wetter am Hochzeitstag so gar nicht mitgespielt hat oder man die Zeit zu zweit zu einem späteren Zeitpunkt in Ruhe genießen möchte.
Sprecht mich gern an, wenn auch ihr mit dem Gedanken eines After-Wedding Shootings spielt. Hierfür können wir uns einen besonderen Ort aussuchen – es kann, muss aber nicht in Irland sein.

 

 

 

 

Vorheriger Blogpost
Nächster Blogpost
Suche starten..